06.05.2014

Rhododendronpark

Direkt im Ort befindet sich der 4,5 Hektar große Rhododendronpark.
Der Park wurde in den Jahren 1955 - 1961 vom Rostocker Gartenarchitekt Friedrich-Karl Evert auf einer ehemaligen Sandgrube geschaffen. Er ist einzigartig in Mecklenburg und einer der größten in Deutschland.
Der Rhododendron stammt aus Nordamerika und Eurasien, er kann eine Höhe von bis zu sechs Metern erreichen. Im Park befinden sich ca. 2 500 Pflanzen, darunter etwa 60 verschiedene Rhododendronhybriden.
Wenn im Mai/Juni die über 2 000 Stauden voll erblühen, erstrahlt der Park in allen Farben und die Luft ist erfüllt vom Duft der Pflanzen. In dieser Zeit führt die Rhododendronkönigin durch den Park, wöchentlich finden Parkkonzerte statt. Zum traditionellen Rhododendronparkfest sind Sie herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Der Rhododendronpark wurde im Dezember 1986 zum Denkmal erklärt. Mit der umfassenden Sanierung des Parks von 2005 bis Ende 2007 bekam Graal-Müritz einen neuen Konzertpavillon, der durch eine verschließbare Glasfront zzgl. der installierten Heizung nun ganzjährig nutzbar ist. Seit der feierlichen Eröffnung 2008 veranstaltet die Tourismus- und Kur GmbH dort regelmäßig Konzerte, Ausstellungen und Lesungen.


Bewerten Sie diese Seite
Durchschnitt: 4.2 von 16 Bewertungen (83.75 %)