Zimmeransicht Jagdschloss Gelbensande

Museum im Jagdschloss Gelbensande

Der Förderverein lädt ein

Das Jagdschloss Gelbensande wurde vom Hofbaurat Gotthilf Ludwig Möckel in den Jahren 1885/87 als Sommerresidenz der Mecklenburger Großherzöge erbaut und zeichnet sich durch seine besondere Architektur aus.

Das Elternhaus der letzten deutschen Kronprinzessin Cecilie und der dänischen Königin Alexandrine ist von besonderer historischer Bedeutung.

Die Museumsbesucher gehen bei ihrem Rundgang durch die 11 restaurierten Räume der Repräsentationsetage auf eine Zeitreise oder man genießt als Gast das besondere Ambiente der Räume bei Konzerten, Trauungen und Festen.

map
Eine alte Postkartenansicht vom Jagdschloss Gelbensande
Eine alte Postkartenansicht vom Jagdschloss Gelbensande
Bewerten Sie diese Seite
Durchschnitt: 0 von 1 Bewertungen (0.00 %)