Kunstkaten Ahrenshoop

Der Kunstkaten Ahrenshoop

Die traditionsreiche Galerie an der Ostsee mit über 100jähriger Geschichte

Der Ahrenshooper Kunstkaten wurde am 11. Juli 1909 feierlich eröffnet. Für die Ahrenshooper Malerkolonie und für das Ostseebad Ahrenshoop war das ein bedeutsames Ereignis, das dem Wunsch von Künstlern und Kunstfreunden entsprach, eine Stätte der Begegnung zwischen Künstlern und Käufern jenseits des kommerziellen Kunsthandels zu errichten.
Auch nach dem Brand im Februar 1974 und der späteren Wiedereröffnung im Mai 1977 blieb das Haus kultureller Mittelpunkt Ahrenshoops. Bis 1991 wurde das Haus durch den "Kulturbund der DDR" und später der Nachfolge-Organisation "Kulturbund e.V." betrieben.
1992 wurde der Kunstkaten treuhänderisch verwaltet und die Gemeinde Ahrenshoop hatte sich in einem einstimmigen Beschluss für die Übernahme der Trägerschaft dieses Hauses entschieden. Damit konnte die öffentliche Nutzung als Ausstellungs- und Veranstaltungsgebäude kontinuierlich fortgeführt werden. Ab Juli 1993 ist das Haus im Besitz der Gemeinde Ahrenshoop und seitdem dem Eigenbetrieb "Kurverwaltung Ahrenshoop" angeschlossen.
Am 13. Juli 2001 wurde der Kunstkaten nach ca. halbjähriger Komplettsanierung wiedereröffnet. In neu gestalteten, größeren und helleren Räumen wird seitdem das bewährte Ausstellungskonzept, das sich schwerpunktmäßig auf die Traditionspflege stützt, und die Veranstaltungstätigkeit fortgesetzt.

map

Kunstkaten Ahrenshoop
Strandweg 1
18347 Ahrenshoop
Tel.: 038220/80308
Fax: 038220/80307
E-Mail:  ahrenshoop@kunstkaten.de

Plakat für den Kunstkaten 1909, von Paul Müller-Kaempff
Plakat für den Kunstkaten 1909, von Paul Müller-Kaempff
Aquarell von Reinhard Hoffmüller (14.09.1961)
Aquarell von Reinhard Hoffmüller (14.09.1961)
Bewerten Sie diese Seite
Durchschnitt: 0 von Bewertungen (0.00 %)