12.03.2019

7. Barmer Bowling-Cup

Wir waren dabei...

Patrick Schaffroth, Fred Kroll, William Mund und Enrico Pohl (v.l.n.r.)

Beim 7. Barmer Bowling-Cup in Rostock traten am 27.02. und 28.02. auf 16 Bowlingbahnen im Holiday City Center (HCC) 126 Teams gegeneinander an. Das erste Mal mit dabei: unsere Klinik! Unser Team bestand aus Fred Kroll, William Mund, Patrick Schaffroth und Enrico Pohl.

Wir starteten am 27.02. um 18.30 Uhr auf Bahn vier. Rechtzeitig eingetroffen, angemeldet sowie mit Bowlingschuhen ausgestattet, konnten wir uns einen ersten Eindruck von der Atmosphäre verschaffen. Die Anspannung und Vorfreude stiegen, als wir die Bahn endlich betreten konnten.  Nach einer kurzen Vorstellung und Einstimmung starteten alle Teams mit einer kleinen Erwärmung. Dann ging es endlich los…. Mit viel Stimmung starteten wir getreu unserem Motto: Nothing but Strike Strike Strike ins sportliche Geschehen. Es wurden insgesamt zwei Durchgänge gespielt.

Mit Fragen wie z. B.: Wie lang ist eine Bowling-Bahn?, Wie hoch ist ein Pin? oder Welche Mannschaft gewann den Bowling Cup 2018? wurde während des Bowlens das „Bowling-Brain“ ermittelt. Dabei gingen wir leider leer aus. Ob es an den falschen Antworten oder dem fehlenden Glück bei der Ziehung der Gewinner lag - man weiß es nicht genau. Aber das nur zwischendurch.

Immer wieder gab es auf Bahn vier Grund zum Jubeln. Unsere Nachbarn, die benntec-Bowler, auf Bahn drei haben wir mit unserer guten Stimmung angesteckt. Was auch der Moderator der Barmer zu würdigen wusste („Und wieder Stimmung auf Bahn drei und vier“, So wollen wir das sehen und hören“). Mit viel sportlichem Geschick wurde der ein oder andere Strike geworfen.  

Den Abend haben wir am Buffet ausklingen lassen und die nachfolgenden Teams beim Bowlen beobachtet. Der Cup war hervorragend organisiert und hat uns viel Freude gemacht. Für uns stand vor allem eins im Vordergrund: der Spaß! Das interne Ziel, beste Mannschaft aus Graal-Müritz zu werden, wurde erreicht. Insgesamt haben wir 969 Punkte erbowlt und belegen damit den 28. Platz von den 126 Teams.

Der sportliche Ehrgeiz hat uns gepackt: Im kommenden Jahr sind wir wieder dabei. Wir planen bereits einige lockere Trainingseinheiten, zu denen alle Mitarbeiter der Klinik eingeladen sind. Vielleicht fällt beim nächsten Mal ja der eine oder andere Pin mehr…


Bewerten Sie diese Seite
Durchschnitt: 4.2 von 52 Bewertungen (84.23 %)