20.02.2019

Warnung vor gefälschten E-Mails mit Rechnungen

Sehr geehrte Rehabilitanden, sehr geehrte Kunden,

gegenwärtig werden Phishing-E-Mails mit gefälschten Rechnungen verschickt. Im Text dieser Mails suggerieren Namen und E-Mail-Adressen der Absender Echtheit. Als Absender sind in den Rechnungen teils die Namen realer Unternehmen, teils erfundene Unternehmensnamen angegeben. Am Ende der E-Mail findet sich die Aufforderung die Rechnung herunterzuladen oder den Anhang der E-Mail zu öffnen. Wer darauf klickt, läuft Gefahr, ein Schadprogramm auf seinem Gerät zu installieren.

Leider befinden sich auch gefälschte Rechnungen mit Namen der Klinik Graal-Müritz unter den verschickten E-Mails. Wir warnen Sie an dieser Stelle ausdrücklich davor, Mails mit vermeintlichen Rechnungen unserer Klinik zu öffnen. Wir verschicken keine Rechnungen per E-Mail.

Sollten Sie eine E-Mail mit einer vermeintlichen Rechnung unserer Klinik erhalten, empfehlen wir, diese ungelesen zu löschen!

Informationen zur Phishing-Welle bietet auch die Verbraucherzentrale unter https://www.verbraucherzentrale.de/phishing-radar.


Bewerten Sie diese Seite
Durchschnitt: 4 von 42 Bewertungen (80.95 %)