Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Klinik Graal-Müritz GmbH

1.    Mit der Rücksendung des unterschriebenen persönlichen Anmelde-/Fragenkatalogs können wir Ihre Zimmerbuchung verbindlich fixieren. Es besteht kein Anspruch auf ein bestimmtes Zimmer.

2.    Am Abreisetag bitten wir Sie, das Zimmer bis 9 Uhr freizugeben. Ansonsten wird dieser Tag dem Patienten persönlich in Rechnung gestellt.

3.    Der Patient wird in der Klinik vollstationär aufgenommen. Die allgemeinen Leistungen erstrecken sich auf die Unterbringung im Patientenzimmer mit Nasszelle, Vollverpflegung sowie ausreichend medizinische, pflegerische und therapeutische Versorgung je nach medizinischer Notwendigkeit.

4.    Alle unsere Zimmer verfügen über eine eigene Nasszelle mit Dusche und WC, Radiowecker, Durchwahltelefon und TV-Anschluss.

5.    Anspruch auf Chefarztbehandlung besteht nur über einen Wahlleistungsvertrag und separate Abrechnung nach der GOÄ.

6.    Wird die Rehabilitationsbehandlung ohne Angabe von Gründen und / oder ohne ausreichend frühe Benachrichtigung (eine Woche vor Anreisetermin) nicht angetreten, erlauben wir uns analog BGB fünf Tage 80 Prozent des jeweils gültigen Tagessatz dem Patienten direkt in Rechnung zu stellen. Diese Reservierungsgebühr entfällt für jene Tage, an denen wir das Zimmer anderweitig belegen können.

7.    Liegt eine Kostenübernahmeerklärung des Leistungsträgers (Rentenversicherungsträger, Krankenkasse etc.) vor, rechnet die Klinik die Pflegekosten mit dem Leistungsträger direkt ab.

8.    Bei Selbstzahlern / Privatpatienten erfolgt die Rechnungsstellung direkt an den Patienten am Ende des Aufenthalts. Vor Aufnahme ist eine Vorauszahlung in Höhe von 1.500,00 € zu leisten (Vorabüberweisung: Deutsche Bank Konto 1360478   BLZ 130 700 00, Ostseesparkasse Rostock Konto 275002810  BLZ 130 500 00 oder bar bzw. mit EC- bzw. Kreditkarte bei Anreise).
Spezielle medizinische Therapien (Chemotherapie und Antikörpertherapien) werden separat über unsere Lieferapotheke in Rechnung gestellt.

9.    Eine Beurlaubung bzw. Unterbrechung während der vollstationären Therapie ist nur aus zwingenden Gründen und nur auf Anordnung des in unserer Klinik behandelnden Arztes möglich.

10.    Die gesamte medizinische, pflegerische und therapeutische Dokumentation in der Krankenakte und sonstige Aufzeichnungen sind Eigentum der Klinik. Es besteht kein Anspruch auf Herausgabe der Originale. Kopien werden selbstverständlich auf Wunsch gegen eine Aufwandentschädigung gefertigt.

11.    Der Patient ist an die Hausordnung gebunden (Patienten-Informationsmappe liegt auf dem Zimmer). Insbesondere ist das Rauchen auf dem gesamten Klinikgelände nicht gestattet.

12.    Das Mitbringen von Haustieren ist nicht gestattet.

13.    Geld und Wertsachen bis zu maximal 500,00 € können im Kliniksafe (Rezeption) deponiert werden. Ansonsten kann keine Haftung für eingebrachte Gegenstände übernommen werden. Für Beschädigungen an Gegenständen oder Fahrzeugen des Patienten haftet die Klinik nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Alle Haftungsansprüche, gleich aus welchem Grund, sind innerhalb von drei Monaten nach Erlangen der Kenntnis von Verlust oder Beschädigung der Klinik schriftlich anzuzeigen. Ansonsten entfällt der Haftungsanspruch.

14.    Die Benutzung unseres Parkplatzes erfolgt auf eigene Gefahr.

15.    Verlängerungen der Rehabilitationsbehandlung erfolgen ausschließlich aus medizinischen Gründen in Absprache mit dem zuständigen Arzt und bedingen ggf. einen Zimmerwechsel.

16.    Alle angegebenen Preise verstehen sich als Bruttopreise und enthalten ggf. die gesetzliche Mehrwertsteuer. Zahlungs- und Erfüllungsort ist Graal-Müritz.

 

Stand: 4/2013

Bewerten Sie diese Seite
Durchschnitt: 0 von Bewertungen (0.00 %)